Ein Blog

Ein “Gotcha” bei Floating-Point-Kram (IEEE 754) ist das Runden:

In JavaScript verhält sich das Runden wie folgt:

> Math.round(0.5)
1
> Math.round(1.5)
2
> Math.round(2.5)
3
> Math.round(3.5)
4
> Math.round(4.5)
5
> Math.round(5.5)
6

In Python hingegen:

>>> round(0.5)
0
>>> round(1.5)
2
>>> round(2.5)
2
>>> round(3.5)
4
>>> round(4.5)
4
>>> round(5.5)
6

JS rundet hier offenbar klassisch kaufmännisch. Aber was macht Python da? Python rundet hier nach dem Prinzip round half to even, ebenfalls definiert in IEEE 754. Der Hintergrund dieser Idee ist, einen Bias auszugleichen, der auftritt, wenn Summen gerundetwer Zahlen gebildet werden:

This function minimizes the expected error when summing over rounded figures, even when the inputs are mostly positive or mostly negative. Der Wikipedia-Artikel hat auch eine schne Tabelle!

Wenn man in Java mit BigDecimal arbeitet, gibt es da einen sogenannten MathContext, den man auch beim Runden angeben kann. Darüber kann man genau spezifizieren, wie gerundet werden soll.